...

Ideelle Partner

Landkreis Marburg-Biedenkopf

Als Masterplan-Kommune hat sich der Landkreis Marburg-Biedenkopf hohe Klimaschutzziele gesteckt. Viele Liegenschaften wurden energetisch saniert und die Energieversorgung auf regenerative Brennstoffe umgestellt. Klimaschutzmanager beraten Energiegenossenschaften, Unternehmen, Kommunen und Privatleute. Verschiedene Wettbewerbe, wie z.B. "Bürgerprojekte zum Klimaschutz" (Siegerprojekt 2016: Repair Café Cölbe) fördern neue Ideen und Projekte zur CO2-Minimierung. Sein Leitmotiv zu einer nachhaltigen Entwicklung (GLOBAL DENKEN, LOKAL HANDELN) steht auch für die Philosophie des Modellvorhabens Klimaschutz im Alltag.

Es wird unter anderem eine eigene Zeitschrift "ErNa" (Erneuerbar/Nachhaltig) herausgegeben, in der Informationen gegeben werden, wie und wo es Möglichkeiten zu mehr Klimaschutz gibt. Ähnliches wird mit verschiedenen Veranstaltungsformaten erreicht. Das hier beschriebene Projekt mit dem Themenfeldern "Ernährung, Mobilität, Konsum" lässt einen größeren Effekt durch soziale Innovation erwarten, die auf Änderungen des Alltagsverhalten abzielen. Diese lassen sich nicht alleine durch Informationen erzielen, sondern benötigen ein förderliches soziales Umfeld.

Region Burgwald-Ederbergland

Seit 1995 steuert das Regionalmanagement des Vereins Region Burgwald-Ederbergland e.V. den LEADER-Prozess. Nach dem bottom-up Prinzip beteiligten sich über 1.000 Bürgerinnen und Bürger an der Entwicklung von Prozessen und Projekten zur nachhaltigen Regionalentwicklung. Im Zuge der regionalen AGENDA 21 veranstaltete der Verein die erste regionale Zukunftskonferenz in Deutschland. Der Verein zur nachhaltigen Regionalentwicklung sieht im Klimaschutz die größte Herausforderung und bringt seine hohen Kompetenzen in der partizipativen Projektentwicklung und Vernetzungsarbeit ein.

JEF

Der junge, gemeinnützige Cölber Verein, “Junge Entwicklung Fördern e.V. (JEF e.V.)”, ist Träger der Kinder- und Jugendarbeit in Cölbe. Der vornehmliche Vereinszweck ist die Förderung der Entwicklung und der Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in einer sich wandelnden Gesellschaft.

Unsere Vision ist die Entwicklung jeweils passgenauer pädagogischer Angebote für und mit den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Gemeinde Cölbe mit dem Ziel der Mitgestaltung der Rahmenbedingungen und der Zukunft ihres eigenen Lebensumfeldes vor Ort. Im Rahmen einer neuen Form der strukturellen Kinder- und Jugendpartizipation sollen die Kinder und Jugendlichen ihre eigenen Verantwortungsbereiche mitbestimmen und mit schaffen können.

die Fleckenbühler

die Fleckenbühler sind eine Lebensgemeinschaft und Selbsthilfeorganisation von Menschen mit Suchtproblemen. Gemeinsam leben und arbeiten rund 110 Menschen und betreiben eine große soziale Landwirtschaft nach Richtlinien des Demeter Verbandes.

Seit 2001 haben wir ein ökologisches Leitbild. Auch kommende Generationen sollen noch die natürlichen Lebensgrundlagen nutzen können. Die Natur muss deshalb vor vermeidbaren Schäden geschützt werden. Unsere Gemeinschaft will verloren gegangene Grundlagen für eine nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweise auf lokaler Ebene wiederherstellen.

Durch unser Öko-Leitbild soll umweltbewusstes Handeln ein integraler Bestandteil der Arbeit und des Zusammenlebens und damit verbindlich für alle Bewohner und Mitarbeiter werden. Ziel ist es, durch ökologisches Handeln die Qualität der Suchthilfearbeit nachhaltig zu verbessern und unser Klima zu schützen.

Gemeinsam unterwegs e.V.

Die Vereinssatzung verfolgt umfassende Nachhaltigkeitsziele, unter anderem mit zukunftsorientierten Mobilitätskonzepten. So wurde in 2014 mit "schöner-mobil" das erste nicht kommerzielle elektromobile Carsharing-Projekt im ländlichen Raum etabliert.

Greenvesting

GreenVesting mit Sitz im grünen Cölbe wurde 2009 mit einer Vision gegründet: Etwas ökologisch Sinnvolles zu tun.

Das Ziel: Regenerative Energieanlagen zu konzipieren und zu betreiben sowie institutionellen Investoren und Kleinanlegern die Möglichkeit zu geben, sich finanziell an solchen Projekten zu beteiligen. Somit wird die Energiewende unterstützt und die Investoren und Anleger profitieren von attraktiven Zinsen.

Neben der wirtschaftlichen und technischen Betriebsführung von zahlreichen Solarparks und -anlagen betreiben wir seit 2013 die Crowdinvesting-Plattform GreenVesting.com. Dank kombinierter Expertise aus Finanzstrukturierung, Energietechnik und Asset Management ermöglichen wir so institutionellen Investoren und privaten Kleinanlegern Beteiligungen an nachhaltigen Projekten.

Beim Crowdinvesting wird das benötigte Kapital durch die Beteiligung vieler unabhängiger Einzelpersonen oder Institutionen (der Crowd) zur Verfügung gestellt. Die Intention dahinter ist, jedem Anleger ab 100 Euro die Möglichkeit zu geben, sich mittels Crowdinvesting an nachhaltigen Projekten und so an der CO2-Reduktion zu beteiligen. Im Gegenzug erhalten die Anleger attraktive Zinszahlungen auf ihr Investment.

BUND

Der BUND arbeitet auf allen Ebenen und wird von rund 620.000 Menschen
unterstützt: Bundesweit gibt es über 2.000 ehrenamtliche BUND-Gruppen, die direkt in ihrer Region die Themen anpacken, die dort wichtig sind. Pflege von Naturschutzflächen, Mobilisierung gegen Massentierhaltungsanlagen oder Aufklärungsarbeit mit Kampagnen sind dabei nur ein Teil.

Er engagiert sich – zum Beispiel – für eine ökologische Landwirtschaft und gesunde Lebensmittel, für den Klimaschutz und den Ausbau regenerativer Energien, für den Schutz bedrohter Arten, des Waldes und des Wassers. Er ist einer der großen Umweltverbände in Deutschland.

Der BUND ist ein Mitgliederverband mit demokratischen Entscheidungsstrukturen auf allen Ebenen. Das gewählte Ehrenamt trifft die abschließenden Entscheidungen über Ziele, Strategien und Einsatz von Ressourcen des Verbandes. Der BUND finanziert sich überwiegend aus seinen eigenen Einnahmen – primär durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Der BUND ist ein von Politik und Wirtschaft unabhängiger Verband.

Der Kreisverband Marburg Biedenkopf wurde 1978 gegründet und zählt derzeit ca. 1600 Mitglieder. 1988 wurde die Geschäftsstelle am Krummbogen eröffnet.

NABU

Die Ortsgruppe Reddehausen des Naturschutzbunds in Deutschland. Im November 1982 wurde der Grundstein für die Ortsgruppe (damals noch Deutscher Bund für Vogelschutz) gelegt. Die Mitglieder übernhemen ein großes Spektrum an Tätigkeiten, so. z.B. Mäharbeiten, unter anderem auf der Streuobstwiese, das Reinigen von Nistkästen oder den Obstbaumschnitt.

TTM

TTM - Technologie Transfer Marburg mit Sitz in Cölbe - liefert, installiert und wartet Medizintechnik, Krankenhauseinrichtung und Verbrauchsmaterial für Projekte in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa.
In mehr als 30 Jahren hat TTM umfangreiche Kompetenz erworben, um medizinische Ausrüstung für internationale Projekte in Entwicklungsländern zu beschaffen.

Dabei hat TTM seit 1983 in mehr als 130 Länder weltweit Medizintechnik und Ausstattung geliefert. Die hauseigene Exportabteilung kann alle Arten des internationalen Transports anbieten.
TTM stellt in den eigenen Werkstätten in Cölbe eine Vielzahl an Geräten und Ausstattung her.

Besonderes Gewicht wird hierbei auf die Verwendung langlebiger Materialien gelegt, speziell hochwertige Edelstähle werden verarbeitet. Einige der Produkte sind so konstruiert, dass sie vollständig zerlegbar sind und damit ein preisgünstiger Transport sichergestellt werden kann.